Aktuelle Ideen für Plattdeutsch und Friesisch in der Schule

Termine im Überblick

Mittwoch, 08.09.2021, online (Beginn)

Schoolmesterdag vom Landschaftsverband Weser-Hunte
Mittwoch, 29.09.2021, 9 bis 16 Uhr, Lembruch
2. Schoolmesterdag Oostfreesland
Mittwoch, 06.10.2021, 8.45 bis 16 Uhr, RPZ Aurich
Film op Platt
Mittwoche, 06.10.2021, ca. 9.30 bis 16.15 Uhr, Rechern, Landkreis Diepholz
Schoolmesterdag 2021 des Lüneburgischen Landschaftsverbandes
Donnerstag, 14.10.2021, 10 bis 16 Uhr, Bleckede
Snacken - Proten - Kören: Onlien-Fortbildung
Mittwoch, 17.11.2021, online
Fortbillen Actionbound
Mittwoch, 24.11.2021, 16.30 bis 18.30 Uhr, online
Plattsounds Bandcontest - das Finale
 Samstag, 20.11.2021, Stadthagen


Imke Schöneboom im Interview über neue Medien in der Plattdeutschvermittlung

„Seit April 2020 haben Sie einen Youtubekanal. Was machen Sie dort? Inwieweit nutzen Sie für Ihre Arbeit weitere soziale Medien? Was wären Ihre Wünsche im Bezug auf Plattdeutsch und die neuen Medien?“ Diese und andere Fragen beantwortet Imke Schöneboom, Regionalberaterin für Ostfriesland, auf der gemeinsamen Seite des Niederdeutschsekretariats und dem Bundesraat för Nedderdüütsch. Sie stellt sich, ihre Arbeit und einige Materialien (Videos) vor. – Zu finden ist das Interview hier.



PlattinO - Platt lernen via App

„PlattinO – Die Plattlern-App“ ist die erste Sprachlern-App für Plattdeutsch, die einen systematischen Spracherwerb ermöglicht. Im Mittelpunkt steht die Familie Janssen aus Aurich. In 40 Kapiteln begleiten die Nutzer der App die Familie in der Schule, im Krankenhaus oder bei einem Tässchen Tee und lernen ganz nebenbei Freunde und Familie kennen, alles auf Platt und Hochdeutsch. „In den Kapiteln gibt es mehr als 1300 Aufgaben“, erklärt Elke Brückmann vom Plattdüütskbüro der Ostfriesischen Landschaft. Gemeinsam mit Softwareentwickler Tim Sodtalbers hat sie die App maßgeblich entwickelt. – Weitere Infos in der Pressemitteilung!

 

Grietje Kammler, Leiterin vom Plattdüütskbüro, ergänzt:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit möchten wir Sie darüber informieren, dass sich bereits über 20.000 Interessierte die erste Sprachlern-App heruntergeladen haben, mit der Sie eine Varietät des Plattdeutschen - das ostfriesische Platt - systematisch erlernen können.
Die App "PlattinO - Die Plattlern-App" (PlattinO = Platt in Ostfriesland) können Sie kostenlos in den Stores von Google und Apple herunterladen. Die Mindestanforderungen der Betriebssysteme sind für iOS 8.0, für Android 6.0.1.
Demnächst folgt auf mehrfachen Wunsch ein erstes großes Update: Die App wird um einen Vokabeltrainer erweitert.
Die Herausgeberinnen freuen sich und sagen: Doon deit lehren - denn man to 😊

 



Der Plattdeutsche Lesewettbewerb trotzt Corona: Beim digitalen Landesentscheid wurden 32 Lesebeiträge prämiert

Beim traditionsreichen, alle zwei Jahre stattfindende Plattdeutsche Lesewettbewerb wurde 2021 corona-bedingt Neuland betreten: Statt der aufeinander aufbauenden Schul-, Kreis- und Bezirksentscheide mit abschließenden Landesentscheid waren die Schulen in diesem Jahr aufgerufen, intern in fünf Altersgruppen Schulsiegerinnen und Schulsieger zu ermitteln, deren Lesebeiträge aufzunehmen und bis zum 1. Juni 2021 digital einzureichen.

 

Die Resonanz war überwältigend – und ein eindrucksvoller Beleg, wie fest verankert das Plattdeutsche in den niedersächsischen Schulen ist: Trotz Corona beteiligten sich am Lesewettbewerb mehr als 2.000 Schülerinnen und Schüler aus allen Regionen Niedersachsens. 140 Schulen – 93 Grundschulen und 47 weiterführende Schulen, darunter erstmals auch drei Berufsbildende Schulen – sendeten 277 Lesebeiträge ein (Grundschulen: 173; weiterführende Schulen: 104). Um die tollen Leistungen der Teilnehmenden und das außergewöhnliche Engagement der Schulen in der Breite zu würdigen, hat die Jury aus Plattdeutsch-Beraterinnen und ‑Beratern der Regionalen Landesämter für Schule und Bildung (RLSB) insgesamt 32 Beiträge – inklusive dreier erstmals erlaubter Gruppenbeiträge – prämiert, verbunden mit einem von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung ausgelobten Preisgeld von jeweils 200,- €.

 

Die Liste der Teilnehmenden, die mit Preisen ausgezeichnet wurden, finden Sie hier als Word-Datei.

 

Der Plattdeutsche Lesewettbewerb gilt zusammen mit dem Saterfriesischen Lesewettbewerb als größte Veranstaltung für Regional- und Minderheitensprachen in Europa. Seit den 1960er Jahren gibt es plattdeutsche Lesewettbewerbe in den verschiedenen Regionen Niedersachsens.

 

Die niedersächsischen Sparkassen beteiligen sich an diesem Plattdeutschen Lesewettbewerb von Beginn an. Im Jahre 1979 veranstaltete der Sparkassenverband Niedersachsen erstmals einen Landesentscheid, der nach Gründung der Niedersächsischen Sparkassenstiftung von dieser übernommen wurde. Auf diese Weise werden alle zwei Jahre die besten Plattdeutsch-Leserinnen und -Leser Niedersachsens ermittelt. Die hohe Zahl der Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen, die am Plattdeutschen Lesewettbewerb teilnehmen, zeigt immer wieder eindrücklich, dass das Niederdeutsche auch heute noch in weiten Teilen des Landes ein gelebtes Stück Alltagskultur ist.

 

Die Sparkassen und die Niedersächsische Sparkassenstiftung machen mit ihrer Unterstützung deutlich, dass das Niederdeutsche kein beliebiger Dialekt, sondern eine eigenständige Sprache ist, die es zu erhalten gilt. Damit leisten sie engagiert ihren wichtigen Beitrag, um die Verbreitung der niederdeutschen Sprache im Einklang mit der EU-Charta zum Schutz von Minderheitensprachen in Europa zu fördern.

 

(Mitteilung der Sparkastenstiftung Niedersachsen vom 07.07.2021; https://www.nsks.de/nsks/denkmalpflege/niederdeutsch/plattdeutscher-lesewettbewerb)


Lehrermaterialien für „Platt löppt“ nun online

Drei neue Lehrermaterialien für „Platt löppt“ von Edith Sassen sind jetzt verfügbar. Es sind dies:

 

- Platt löppt 1, Bildkarten

- das Lehrerhandbuch für „Platt löppt 1, För de Lütten“

- das Lehrerhandbuch für „Platt löppt 3, Für Einsteiger“

 

Wir wünschen viel Freude beim Unterrichten!


Kamishibai über Jürgen Christian Findorff

Im Jahr 2015 hat der Landkreis Osterholz mit Unterstützung des Landschaftsverbandes Stade ein erstes Kamishibai-Erzähltheater zur Geschichte des Teufelsmoores erstellt. Nun schließt eine weitere Geschichte an. Anlässlich des Findorffjahres 2020 hat der Landkreis ein Kamishibai zum Wirken des Moorkolonisators Jürgen Christian Findorff erstellt. Die 12 Erzähl-Tafeln, die zum Kamishibai gehören, wurden dabei erstmals auf Hoch- und auf Plattdeutsch aufgelegt, um neben der Förderung des regionalen Geschichtenbewusstseins auch den Gebrauch der plattdeutschen Sprache zu fördern. Alle Grundschulen und weitere Einrichtungen im Landkreis Osterholz und im angrenzenden Landkreise Rotenburg (Wümme) werden in Kürze mit dem entsprechenden Material ausgestattet.

 

Weitere Infos in der Pressemitteilung des Landkreises; hier können auch die Bildtafeln sowie die Textbroschüre heruntergeladen werden.

 


Berichte over dat neei Plattlehrwark „Snacken - Proten - Kören“

Dat neei Lehrwark för de Sek. 1 is daar – un dat hebben nu ok Radio und Fernsehn mitkregen. Up Bremen Vier, NDR 90,3 un NDR 3 was/is to hören un to sehn, wo dat to dat Lehrwark komen is, wat daar in steiht un wo dat bi de Kinner ankummt. De Link to de Reportage von Bremen Vier is hier zu finnen, hier de Bidrag van Benita Brunnert up NDR 90,3 un hier de TV-Bericht van „Hallo Niedersachsen op Platt“, Minüüt 22:52’ bit 25:26’. Dank Di, leve Katrin Konen-Witzel!

 

Un en Fortbillen to dat Lehrwark löppt an de 17.11. (klick/kiek hier unner Termine).


Shanty up Platt

De Kinner van de Waldschool in Berumerfehn hebben en mooi Shanty up Platt sungen un upnohmen. De Text is hier to finnen (pdf-Datei), en Video mit dat Leed steiht up YouTube: eenfach ankieken un sük freien. Dat könen seker ok vööl anner Kinner namaken.

 

Besten Dank, leve Daniela Janssen!



Filmprojekt: Gemeinsamer plattdeutscher Tanz

13 Klassen tanzen auf dem Schulhof und stärken das Gemeinschaftsgefühl

So langsam wieder angekommen in Szenario A mussten noch einige holprige Stellen überwunden werden. Monatelang waren die Kinder nicht mehr in dieser Konstellation zusammen und die Klassen mussten sich erst wieder finden. Gerne wollte die Marienschule Barßel deshalb das Gemeinschaftsgefühl an der Grundschule stärken. Die Marienschule ist Projektschule Plattdeutsch und zugleich Musikalische Schule. Ein plattdeutscher Song mit einem passenden Tanz boten sich da geradezu an.

 

Nach knapp vierzehntägiger Probe in den Klassenräumen führten dann am Freitag, 25.06.21, dreizehn Schulklassen den gemeinsamen Tanz „Dänz op de Deel“ von Yared Dibaba & Die Schlickrutscher auf dem schuleigenen Sportplatz auf – natürlich mit Abstand unter den Kohorten und entsprechendem Konzept :-)


Die Idee, den Song „Dänz op de Deel“ von Yared Dibaba & Die Schlickrutscher mit ihren Schülerinnen und Schülern einzuüben, hatte Nicole Künnen, Lehrerin und Beraterin für die Region und die Sprachen Niederdeutsch und Saterfriesisch im Unterricht an den Niedersächsischen Landesämtern für Schule und Bildung in der Region Südoldenburg/Oldenburger Münsterland. Kurzerhand wurde aus einem Klassenprojekt ein ganzes Schulprojekt, welches auf viel positive Resonanz stieß.

 

Gefilmt wurde das ganze Projekt unter anderem von einer Drohne aus. Die Kinder hatten die Möglichkeit, an einem tollen Gemeinschaftsprojekt teilzunehmen und sich gleichzeitig an der plattdeutschen Sprache zu erfreuen. – Vielleicht möchten sich noch mehr Schulen anschließen und ein plattdeutsches Gemeinschaftsprojekt starten. Das Tanztutorial ist unter folgendem Link zu finden: https://www.youtube.com/watch?v=Q9iz2hxH5d4, ein Bericht des Generalanzeigers hier: https://www.ga-online.de/-news/artikel/1017147/Tanzen-staerkte-Gemeinschaftsgefuehl?fbclid=IwAR0Ru6HeFrM0NKDUD8WsnWl8fS3DmmG3TwTAJZKgN_qsrMwk9faIpF6hziU.


Snacken, Proten, Kören

Lehrbook för de Sek. 1 / neu: Materialien!

„Snacken, Proten, Kören“ heißt das neue Lehrwerk für den Sekundarbereich I. Von Lehrern entwickelt und im Unterricht bereits erprobt, ist es ein Werk aus der Praxis für die Praxis. Die Autorinnen Heike Hiestermann und Katrin Konen-Witzel nehmen die Lernenden in zehn Kapiteln lebensnah mit in die Welt von zwei Familien, deren Kinder die weiterführende Schule besuchen und sowohl dort als auch im Alltag die Freuden und Hürden des Lebens auf Plattdeutsch erleben. Die Figuren sind humorvoll und detailreich in Comicform gezeichnet.

 

Eine umfangreiche Wörterliste lässt unbekanntes Vokabular Kapitel für Kapitel schnell entdecken und erlernen. Die Grammatik wird übersichtlich dargestellt und gut erklärt. Das Lehrwerk eignet sich besonders gut für Anfänger, aber auch für Fortgeschrittene. Herausgegeben wird das Werk vom Länderzentrum für Niederdeutsch, erschienen ist es im Quickborn-Verlag, Hamburg. Zu bestellen u. a. im Plattschapp: https://plattschapp.de/

 

Wichtig: Auf den Seiten des Länderzentrums für Niederdeutsch, Bremen, sind viele Materialien für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte zu finden: https://www.länderzentrum-für-niederdeutsch.de/service/snacken-proten-koeren/



Freedag is Plattdag 2021

Ok 2021 heet dat weer: Freedag is Plattdag! In d’ Septembermaant (8.9.) will uns Landesvader Stephan Weil weer mit daarbi wesen, so dat dat los gahn kann mit dat Platt snacken, kören, proten, …an de Freedagen, man ok an de anner Dagen. – Un Materiaal to Wiedergeven gifft dat ok bold weer: Postkaarten, Upklevers, Plakate, Bookjes, … Besten Dank an de AG „Platt is cool“!


NLQ-Qualifizierung: Niederdeutsch für Sek. I-Lehrer

Im Herbst wird sie starten, die neue NLQ-Qualifizierungsmaßnahme, dieses Mal für Lehrkräfte aus dem Sek.-I-Bereich. In der Konzeption heißt es u. a.: „Mit der Qualifizierung Niederdeutsch Sek. I sollen Lehrkräfte an allgemeinbildenden Schulen berufsbegleitend qualifiziert werden, Niederdeutsch zu unterrichten. Dafür erwerben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über einen Zeitraum von zwei Schulhalbjahren fachwissenschaftliche, fachdidaktische und fachpraktische Kompetenzen, die sie dazu befähigen, das Fach Niederdeutsch gemäß den curricularen Vorgaben schulstufen- und schul-formspezifisch zu unterrichten.“

 

Los gehen wird es im September mit einem Online-Sprachkurs zur Erlangung von Grundkenntnissen (Modul 1), d. h., auch Interessierte ohne Plattkenntnisse sind willkommen! In den weiteren Modulen geht es dann um die Sprachbegegnung, die Erarbeitung von Unterrichtsbausteinen etc.

 

Der VeDaB-Link heißt: https://www.vedab.de/veranstaltungsdetails.php?vid=124773. Interessierte Lehrkräfte melden sich


„Philipp un sien Rookengel“ as Video

Dat mooi Kinnerbillerbook „Philipp un sien Rookengel“, Text van Nina Neef un Biller van Judith Drews, gifft dat nu ok antohören un antokieken. Imke Schöneboom alias Froo Sch. hett de Text inlesen un sük heel vööl Meit geven. Besten Dank, leve Imke!

 

Dat Bookje mit de Geschicht, in de dat um Rookmelders geiht, is in dat Plattdüütskbüro in Auerk to kriegen: Tel. 04941/1799-52; Mail: platt@ostfriesischelandschaft.de



Nu word dat Fröhjahr! 11 Sieden van Edith Sassen för de Lüttjen


Download
Woorden
Sassen_Froehjahr_1_Woorden.docx
Microsoft Word Dokument 4.1 MB
Download
Leed
Sassen_Froehjahr_2_Leed.docx
Microsoft Word Dokument 2.5 MB
Download
Dialoge
Sassen_Froehjahr_3_Dialoge.docx
Microsoft Word Dokument 16.1 KB

Download
Gedicht
Sassen_Froehjahr_4_Gedicht.docx
Microsoft Word Dokument 2.7 MB
Download
Bewegungsspiel April, April
Sassen_Froehjahr_5_Bewegungsspiel.docx
Microsoft Word Dokument 17.6 KB
Download
Wat stimmt
Sassen_Froehjahr_6_Wat_stimmt.docx
Microsoft Word Dokument 3.6 MB

Download
Fasching
Sassen_Froehjahr_7_Fasching.docx
Microsoft Word Dokument 2.2 MB
Download
Dat Vagelnüst
Sassen_Froehjahr_8_Dat_Vagelnuest.docx
Microsoft Word Dokument 2.0 MB
Download
Fröhjahrsmemory
Sassen_Froehjahr_9_Memory.docx
Microsoft Word Dokument 4.1 MB

Download
Bingo
Sassen_Froehjahr_10_Bingo.docx
Microsoft Word Dokument 7.2 MB
Download
Woordenbook
Sassen_Froehjahr_11_Woordenbook.docx
Microsoft Word Dokument 4.1 MB

De mehr Material in düsse Ort hebben will, de finnt dat hier oder in Edith Sassen ehr Book „Platt löppt“, Ollenborg: Isensee Verlag 2017.


Aufruf zum Plattdeutschen Lesewettbewerb 2021

Alle zwei Jahre führen die Landschaftsverbände gemeinsam und mit Unterstützung durch die Sparkassen und die Niedersächsische Sparkassenstiftung im Einvernehmen mit dem Niedersächsischen Kultusministerium und den Schulaufsichtsbehörden den Plattdeutschen Lesewettbewerb für Schülerinnen und Schüler der dritten bis dreizehnten Jahrgangsstufen durch. Zusammen mit dem Saterfriesischen Lesewettbewerb gilt er als größte Veranstaltung für Regional- und Minderheitensprachen in Europa.

Gemäß dem Erlass des Niedersächsischen Kultusministers vom 29.04.1986 ist der Plattdeutsche Lesewettbewerb für die Schüler eine schulische und für die beteiligten Lehrkräfte eine dienstliche Veranstaltung. Im Schuljahr 2020/2021 muss der Plattdeutsche Lesewettbewerb bedingt durch die Corona-Pandemie und den damit einhergehenden unvorhersehbaren Entwicklungen in einer anderen als der bisher bekannten und gewohnten Form stattfinden: auf Schulebene und darauf aufbauend digital auf Landesebene.

Die Schulen erhalten ab dem 18.3. Post mit dem Aufruf zur Teilnahme und allen weiteren Informationen.

Einen Aufruf zur Beteiligung trotz der veränderten Bedingungen finden Sie in diesem Video.

Weitere Informationen sind in der Rubrik Lesewettbewerbe zu finden.


Platt-Bildungsangebote 2021 vom Lüneburgischen Landschaftsverband

Der neue Platt-Bildungsflyer vom Lüneburgischen Landschaftsverband ist da! Inga Seba-Eichert schreibt dazu: „Referentinnen und Referenten bieten Angebote, die von plattdeutschen Sprach- und Schreibkursen, über Kreativangebote oder Ferientage „op Platt“ bis hin zu „Plattdüütsch und Digitalisierung“ reichen. Fehlen dürfen natürlich nicht die Klassiker des Lüneburgischen Landschaftsverbandes, der „Schoolmesterdag“ bzw. „Wi maakt mit… Platt in’n Kinnergoorn“. In einem Punkt sind wir aber bereits aktueller als unser Flyer. Die fünfte Auflage von „Wi maakt mit… Platt in’n Kinnergoorn“ wird am 3. November 2021 stattfinden.

 

Den Flyer stellen wir Ihnen heute vorab als PDF zur Verfügung. Gern senden wir Ihnen auf Anforderung (bitte per E-Mail an i.seba-eichert@bildung-voller-leben.de) gedruckte Exemplare zur Auslage oder Weitergabe im Freundeskreis.“

Download
Bildungsangebote 2021
Bildungsangebote 2021_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 334.5 KB


Johann-Friedrich-Dirks-Pries: noch bit to de 31.10.2021 bewarven!

Unner dat Motto „Laat mi man lopen!“ finnt dit Maal de Literatuurweddstried to Ehren van de Emder Schrieversmann Johann Friedrich Dirks (1847 bit 1949) statt. Noch bit to de 31.10.2021 (!) kann een sük mit sien Text of Musikstück bewarven. Ok för Kinner un jung Lüü gifft dat en Pries, to winnen sünd 1.000 Euro.

Infos sünd up de Sied van de Stadt Emden to finnen: https://www.emden.de/kultur/kulturevents/johann-friedrich-dirks-preis


Podcast „spraak“ van Jan Graf

Heiko Frese wiest uns up en neei Angebood hen: „Jan Graf hett en ‘Pottkast’ mit den Titel „spraak“ maakt. In de aktuelle Folge geiht dat üm de Fraag „Worüm schall een in norddüütsche Scholen Plattdüütsch ünnerrichten?“ He hinnerfraagt dorbi kritisch de Grünnen, wo sik ok vele Schoolmesters an fastholen doot. Ik glööv, dat weer för all de Rundmail-Abonnenten interessant. Hier de Link: https://www.niederdeutschsekretariat.de/spraak-de-nee-podcast-ut-sleswig-holsteen/“ De Podcast kummt ut Sleswig-Holsteen, man dat geiht ok – an de Beginn – um Nedersassen un de neei Professur in Ollenborg.


Kinnerbook: Konstantin un de heel lüttje Hex

Herma Knabe ut Emden, Platt-Beraderin a. D., hett dat Book „Konstantin und die ganz kleine Hexe“ van Anna Domke-Thiemann in dat oostfreeske Platt overdragen. Dat is en fein Geschicht van dat to lütt wesen un dat to groot wesen, van Fründskupp, Mood un en Kaugummi.

 

Rutkomen bi Isensee in Ollenbörg, ISBN 978-3-7308-1630-1, 40 Sieden.


Herma würr dat ok geern in Scholen vörstellen, dat geiht aver ja jüüst nu neet …



Reken up Platt – Videos van Margret Aden

Margret Aden aus Aurich-Wallinghausen hat insgesamt zehn Mathe-Videos auf die Homepage ihrer Grundschule gestellt. So wird das Lernen auf dem Sofa zum Vergnügen! - Wees bedankt, leve Margret!

https://www.grundschule-wallinghausen.de/plattdeutsch/


De Wekendagen to Lehren

Nicole Künnen, Beraderske van dat Landesschoolamt, hett wat Neeis up (Südollenbörger) Platt dreit un schrifft daarto: „Ick häbb noch ein Video tau dei Wäkendaoge maokt. Dat könnt sick Schäuler aohne fremde Hülpe ankieken un neie Vokaobeln lern'.“ Dank ok, leve Nicole!



De lütte Zoogeschicht

Zusammen mit dem Kinderschutzbund Nordenham hatte der Plattdeutschbeauftragte des Landkreises Wesermarsch, Hans Meinen, die Idee, das Theaterstück „De lütte Zoogeschicht“, niederdeutsch von Cornelia Ehlers, auf die Bühne zu bringen. Corana sei es geklagt, bislang konnte das Stück, allein (!) gespielt von René Schack, noch nicht vor Publikum gezeigt werden – aber vor laufenden Kameras. Und so entstand eine DVD, die nun bestellt werden kann. Hans Meinen schreibt zu dem Projekt: „Über den Einsatz im Unterricht in Grundschulen, aber auch in Klassen des Sekundarbereichs I soll der Film einen kleinen bescheidenen Beitrag leisten, Schülerinnen und Schüler an die plattdeutsche Sprache heranzuführen. […] Als Plattdeutschbeauftragter möchte ich mich ganz ausdrücklich bedanken bei René Schack. Er hat mit seiner Schauspielkunst einen Riesenbeitrag zum Gelingen des Vorhabens geleistet. […]“ – Bestellungen an: Hans.Meinen@googlemail.com


Filmpriesen vergeven

To 'n tweeden Maal is he vergeven worden, de Plattdüüsche Filmpries.

De Winners stahn nu fast: Dat sünd Kinner ut de 3. Klasse van de Grundschool Mühlen, Gemeend Steinfeld/Landkreis Vechta, Schölers van de KGS Hage-Nörden un Marvin Sander (12) ut Bardowick mit sien Film „In Tieden vun Corona“. Wi graleren all Winners van Harten un bedanken uns bi de Plattdüütsch-Stiften Neddersassen! Berichten sünd hier to finnen: http://www.ins-bremen.de/ (Institut für niederdeutsche Sprache in Bremen, mit all de Links to Klicken un Kieken), https://www.oberschule-bardowick.de/plattdueuetscher-filmpries-2020/.

Ok de NDR hett wat brocht: https://mediandr-a.akamaihd.net/progressive/2020/0731/AU-20200731-1155-2700.mp3 (Düt un dat op Platt).


YouTube-Videos von Imke Schöneboom

Imke Schöneboom, Beraterin für Die Region und die Sprachen Niederdeutsch und Saterfriesisch im Unterricht, hat einiges zum Plattlernen gefilmt und ins Netz gestellt. In den Videos geht es um das Bruudpadd leggen in Ostfriesland und um das Anfertigen von Jonglierbällen.

Und die beiden schon berühmten Teile von
Trau di wat (Teil 1 + 2) sind auch hier zu finden.



Niedersachsen stärkt „das Platt“

Netzwerk „Plattdeutsche Schulen“ wächst auf 40 Schulen / 16 Schulen starten neues Modellprojekt „Niederdeutsch im Sekundarbereich I“

Die Pflege des „Platt“ nimmt in Niedersachsens Schulen einen immer höheren Stellenwert ein. Kultusminister Grant Hendrik Tonne hat Mittwoch, 04.03.2020, im Studienseminar Osnabrück sieben weitere Schulen als „Plattdeutsche Schulen“ ausgezeichnet. Damit gibt es nunmehr 40 Schulen, die den begehrten Titel tragen und sich in besonderer Weise um den Erwerb und die Förderung der niederdeutschen Sprache verdient machen. „Mehrsprachigkeit wirkt sich positiv auf das Lernen aus. Und Mehrsprachigkeit bezieht sich ausdrücklich auch auf Sprachen wie Niederdeutsch und Saterfriesisch“, so Niedersachsens Kultusminister. Tonne: „Schulen, die den Erwerb dieser Sprachen ermöglichen, fördern zum einen ihre Schülerinnen und Schüler, zum anderen tragen sie mit dazu bei, diese Sprachen zu erhalten und als Schatz des Landes Niedersachsen zu bewahren. Ich freue mich über das große Interesse am Platt!“

 

Die sieben neuen „Plattdeutsche Schulen“ erhielten aus den Händen des Kultusministers Plaketten für ihre Schulgebäude, mit denen ihr Engagement für „das Platt“ hervorgehoben wird, sowie eine Urkunde - je nach regionaler Variante in typischer Aussprache und Schreibweise. Diese Auszeichnungen hatten in der Vergangenheit bereits sieben Schulen erhalten, deren Zertifizierung als „Plattdeutsche Schulen“ heute verlängert wurde.

Liste der neuen Schulen und der Schulen deren Auszeichnung verlängert wird:

Schule

Schulform

Region

Hermann-Löns-Schule, Lüneburg

Grundschule (GS)

Regionalabteilung (RA) Lüneburg

Landkreis (LK) Lüneburg

Grundschule Golzwarden

Golzwarden

Grundschule (GS)

RA Osnabrück

LK Wesermarsch

Grundschule Moorriem

Elsfleth

Grundschule (GS)

RA Osnabrück

LK Wesermarsch

Grundschule Eilvese

Neustadt a.Rbge

Grundschule (GS)

RA Hannover

LK Hannover

Hugo-Friedrich-Hartmann Oberschule, Bardowick

Oberschule (OBS)

RA Lüneburg

LK Lüneburg

KGS Tarmstedt,

Tarmstedt

Kooperative Gesamtschule (KGS)

RA Lüneburg

LK Rotenburg (Wümme)

BBS Wittmund

Berufsbildende Schule (BBS)

RA Osnabrück

LK Wittmund

Schule (Verlängerung)

Schulform

Region

Grundschule Nordholz

Grundschule (GS)

RA Lüneburg

LK Cuxhaven

Grundschule Moordorf

Grundschule (GS)

RA Osnabrück

LK Aurich

Grundschule Höner Mark

Grundschule (GS)

RA Osnabrück

LK Vechta

Grundschule Holtermoor

Grundschule (GS)

RA Osnabrück

LK Leer

Grundschule Constantia

Grundschule (GS)

RA Osnabrück

LK Emden

Grundschule Wiesmoor-Mitte

Grundschule (GS)

RA Osnabrück

LK Aurich

Marienschule Strücklingen

Grundschule (GS)

RA Osnabrück

LK Cloppenburg

Neben der Förderung der „Plattdeutschen Schulen“ stärkt das Land Niedersachsen die Regionalsprachen mit einem neuen Modellprojekt: „Niederdeutsch im Sekundarbereich I“ hat zum Ziel, „das Platt“ an weiterführenden Schulen auszubauen. Zudem sollen die in dem Projekt gesammelten Erkenntnisse dabei helfen, die Einführung des Faches „Niederdeutsch“ als reguläres Unterrichtsangebot als zweite Fremdsprache im Sekundarbereich I vorzubereiten. Kultusminister Tonne begrüßte 16 Schulen des Sekundarbereichs I aus ganz Niedersachsen, die seit Beginn des laufenden Schuljahres an „Niederdeutsch im Sekundarbereich I“ teilnehmen.

 

Mehr als die Hälfte dieser Schulen bietet bereits in diesem Schuljahr Wahlpflichtkurse Plattdeutsch in verschiedenen Jahrgangsstufen an. Die Wahlpflichtkurse werden benotet. Dies ist für die Zukunft der Regionalsprache in der Schule von besonderer Bedeutung. „Den Teilnehmerschulen, den Lehrkräften und Schulleitungen danke ich, dass Sie sich an dem Modellprojekt beteiligen. Ihre Erfahrungen sind ein wichtiger Baustein, um unsere sprachliche Vielfalt zu erhalten und didaktisch aufbereitet weiterzugeben“, so der Kultusminister.

 

Für das Projekt sowie zur Unterstützung des Ausbaus der niederdeutschen und saterfriesischen Sprache im Sekundarbereich I werden zehn zusätzliche Lehrerstellen zur Verfügung gestellt sowie einmalig (2020) 100.000 Euro für die Erarbeitung und den Erwerb von geeigneten Unterrichtsmaterialien.

Die 16 Teilnehmerschulen am Modellprojekt „Niederdeutsch im Sekundarbereich I“:

  • OBS Edewecht
  • KGS Haage-Norden
  • KGS Tarmstedt
  • Hugo-Friedrich-Hartmann-OBS Bardowick
  • IGS Ihlow
  • RS Möörkenschule Leer
  • GOBS Ludgerusschule Rhede
  • Gymnasium Warstade Hemmoor
  • OBS Uchte
  • RS Diepholz
  • GOBS Oerel
  • IGS Bodenfelde
  • OBS Ahlerstedt
  • HRS Collhusen
  • OBS Borssum
  • Ev. Gymnasium Nordhorn

Hintergrund:

Die Regionalsprache Niederdeutsch und die Minderheitensprache Saterfriesisch sind Ausdruck von sprachlicher und kultureller Vielfalt in Deutschland. Sie werden durch die Europäische Sprachencharta besonders geschützt. Die kleinen Sprachen sind wichtige Bestandteile der Mehrsprachigkeit. Wer zweisprachig mit Hochdeutsch / Niederdeutsch aufwächst, lernt erwiesenermaßen leichter weitere Fremdsprachen. Die Verbindung zum Englischen ist so eng, dass sehr schnell die Sprachenverwandtschaft aufgezeigt werden kann. Darüber hinaus sind die kleinen Sprachen in ihren regionalen Ausprägungen wichtige Bestandteile der regionalen Identität und sind in Familien-, Flur-, Straßen- und Ortsnamen dauerhaft erhalten.

 

In Niedersachsen gibt es den „Plattdeutschen Lesewettbewerb“ mit landesweit etwa 10.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern; außerdem in Zusammenarbeit mit den Landschaften und Landschaftsverbänden die Aktion Freedag is Plattdag“, um die Regionalsprache in die Ohren und auf die Zunge der Menschen zu bringen („Platt is cool“). Postkarten, Lernkarten und ein kleines Heft mit einer neuen Geschichte von Lüttje Muus in verschiedenen Plattdeutsch-Varianten sind an alle 2700 Schulen und über die Landschaftsverbände verteilt worden.

https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/niedersachsen-starkt-das-platt-netzwerk-plattdeutsche-schulen-wachst-auf-40-schulen-16-schulen-starten-neues-modellprojekt-niederdeutsch-im-sekundarbereich-i-185790.html; 5.03.2020, 20:00 Uhr